Uncategorized

Mein erster Besuch in einem Saunaclub

By  | 
In meinem Freundeskreis ist ein Besuch nichts Außergewöhnliches mehr und auch ich wurde aufgrund von Erzählungen immer neugieriger. Da ich schon seit einiger Zeit Single bin und ich natürlich Bedürfnisse habe, machte ich mich im Internet auf die Suche nach einem geeigneten Etablissement. Aufgrund zahlreicher Ratschläge habe ich mich nicht für ein Bordell entschieden sondern für einen Saunaclub. Angesichts der zahlreichen positiven Bewertungen ist mir der FKK-Club Sudfass Oase in München ins Auge gesprungen. Die Mädchen erfüllen sämtliche erotische Fantasien und sind Neuem gegenüber zudem nicht abgeneigt.
Mein erster Besuch in einem Saunaclub

Für mich persönlich spielt Hygiene eine sehr wichtige Rolle. Die Beschreibung der Homepage des Clubs klang vielversprechend und ich kann an dieser Stelle verraten, dass meine Erwartungen auf alle Fälle übertroffen wurden. Der FKK-Club erstreckt sich auf über 400 m² und bietet alles, was für sinnliche Stunden mit attraktiven Damen vonnöten ist. Ob die gut bestückte Bar mit edlen Tropfen, der moderne Whirlpool und natürlich die Sauna, im Club Sudfass Oase in München fühlte ich mich auf Anhieb wohl. Zudem verfügt der Saunaclub auch über eine ansprechende Außenterrasse, an der sich zahlreiche Damen in der Sonne rekeln. Zudem wurde auch Barbecue angeboten.

Meine Erfahrungen mit den Damen

Das Ambiente im Club ist also stimmig und Diskretion steht selbstverständlich an der Tagesordnung. Ich will jedoch nun meine ersten Erfahrungen mit einer Dame des Saunaclubs berichten. Das Kennenlernen erfolgt natürlich an der Bar des Hauses und es dauerte nicht lange, bis sich die ersten wunderschönen Damen zu mir gesellt haben. Nach einigen lockeren Worten war mir rasch klar, dass meine Wahl getroffen ist. Ich habe mich für die südländische Bella entschieden. Ihre dunklen Haare samt schokobraunen Augen haben mich von Beginn an fasziniert. Schon alleine, wie sich Bella mit ihren Hüften um mich geschlungen hat, hat meine Fantasie auf Hochtouren laufen lassen.

Erotisches Abenteuer mit einer Dame aus dem Saunaclub

Mit Bella habe ich mich blendend verstanden und wir sind nach etwa 20 Minuten auch bereits in ein Zimmer „verschwunden“. Bevor wir uns jedoch näher kamen, haben wir gemeinsam die Dusche aufgesucht. Es war schon ein ganz besonderes Erlebnis eine solch wundervolle Frau mit einer atemberaubenden Figur nackt vor mir zu haben.

Nachdem wir fertig geduscht haben, legten wir uns ins Bett. Im Vorfeld wurde natürlich abgeklärt, welche Vorlieben und Vorstellungen ich hatte. Ich muss gestehen, ich war überrascht, wie offen diese Dame tatsächlich war. Die sinnlichen und leidenschaftlichen Küsse haben mich sehr angeturnt und sie zeigte auch keine Scheue, mich in jeglicher Hinsicht zu befriedigen. Ihre großen Brüste schmiegte sie auf mein Becken und sie begann mich von oben bis unten mit der Zungenspitze intensiv zu berühren. Das Liebesspiel selbst war ein absolut besonderes und unvergessliches Erlebnis für mich. Es begann eher sanft und wurde mit der Zeit immer wilder. Kleine Kratzspuren am Rücken konnte ich nicht verbergen und ihr Gesichtsausdruck hat mir zu verstehen gegeben, dass auch Bella mit mir auf ihre Kosten gekommen ist. Ich spürte lediglich ihren Höhepunkt und dann war es natürlich um mich geschehen.

 Nach oben

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *